Natürlich interessiert sich auch die Presse für "Elfenspuren".

 

Unter anderem ist dies hier schon geschrieben worden:

 

RHEIN-ZEITUNG, KOBLENZ:

13-jährige Joana Hessel schrieb ihr erstes Buch - Profi-Autor Gemmel gab Tipps.

(...)

Sie erfindet aus purer Langeweile eine Fantasy-Geschichte - da können sich viele ihrer Genossen eine Scheibe abschneiden. Kreativ sein statt konsumieren.

(...)


MITTEILUNGSBLATT DER UNTERMOSEL

Eine junge Autorin und ihr erstes Buch

(...)

Eine tolle, phantasievolle Geschichte. Das Buch fesselt, Klein und Groß gleichermaßen.

Ein absolut gelungener Erstling.

(...)


BAYERISCHER LEHRER-LANDESVERBAND

(...)

Das Buch lässt sich flüssig lesen. Da staunt man schon, wenn man liest, dass die Autorin erst 13 Jahre alt ist.

Dieses Buch sollte in keiner Schulbibliothek fehlen.

Gesamturteil: Sehr schön!!!

(...)


zurück.